FAQ – Häufig gestellte Fragen

Inhaltliche Fragen zu VERTRAGSWERK

Wann ist VERTRAGSWERK verfügbar?

Ab Juli 2021. Zunächst für erste Beta-Kund*innen. Mit ihrer Hilfe richten wir das Produkt an den Wünschen des Markts aus.

Für wen ist VERTRAGSWERK geeignet?

Für alle Personen, die individuelle Verträge aushandeln und abschließen oder dabei unterstützen. Einen Kundengruppeneinblick, wenn auch keine abschließende Auflistung:

  • Anwält*innen im Bereich Arbeits-, Vertrags-, Handels-, Gesellschafts-, Erb- und Versicherungsrecht sowie
  • Mitarbeitende der Unternehmensbereiche Personal, Einkauf, Rechtsabteilung/M&A, Vertrieb und Geschäftsleitung

Gerne klären wir in einem persönlichen Gespräch, ob VERTRAGSWERK auch in Ihrem Unternehmen sinnvoll eingesetzt werden kann – kontaktieren Sie uns einfach!

Warum gibt es so wenig Formatierungsmöglichkeiten?

Damit es schnell geht und gut aussieht.

Nehmen wir WORD als Vergleich: Meist werden maximal 10% der Funktionen genutzt – dennoch verschlingt es viel Zeit, die richtigen Einstellung vorzunehmen. Das ist mit Vertragswerk anders:

Vertragstitel vergeben, Paragraf bezeichnen, Absätze texten – entweder mit oder ohne Nummerierung, Unterschrift drunter, fertig. Mehr braucht es nicht.

Und unser Mann fürs Schöne sorgt bei der Entwicklung von Vertragswerk dafür, dass der Vertrag gut und professionell aussieht.

Technische Fragen zu VERTRAGSWERK

Warum werde ich auf der Website nicht nach Cookies gefragt?

Weil Cookies nerven. Wir minimieren das Erfassen personenbezogener Daten unserer Websitebesucher*innen und nutzen als Analysetool Matomo anstatt Google Analytics.

Daher müssen wir von Ihnen keine Genehmigung beim Besuchen unserer Website einholen – Sie werden also nicht mit der Cookie-Abfrage belästigt und wir verschandeln unsere schöne Website nicht. wink

Wo werden meine Daten gespeichert?

Alle Daten werden auf Servern in Deutschland gespeichert. Unter Berücksichtigung aller gesetzlichen Bestimmungen sind Ihre Daten somit sicher.

Fragen zum unternehmen und Team

Warum habt ihr euch für das Purpose-Modell entschieden und in Verantwortungseigentum gegründet?

Das hat genau genommen drei Gründe:

1. Als Purpose-Unternehmen können wir ein besseres Produkt anbieten. Insbesondere bei Verträgen ist das Thema Vertrauen ein hohes Gut, wenn nicht sogar das höchste.

Durch die Unverkäuflichkeit der v10k GmbH und somit des Produktes VERTRAGSWERK können wir unsere*n Kund*innen Sicherheit geben: Ihre Daten und Verträge liegen niemals plötzlich in der Obhut eines anderen Unternehmens, nur weil ein Eigentümerwechsel stattfand. Ein Verkauf ist laut Satzung ausgeschlossen, die v10k GmbH wird immer sich selbst gehören und im Sinne ihrer Kund*innen handeln.

2. Als angestellte Mitarbeitende haben wir selbst häufig die Erfahrung gemacht, dass die verfolgte Strategie oder Unternehmensausrichtung über Bord geworfen wurde, nur weil ein*e neue*r Investor*in das Ruder übernommen hat. Dies wollen wir in Zukunft nicht bei unserem eigenen Unternehmen erleben und erst recht nicht unseren Mitarbeitenden zumuten. Daher haben bei VERTRAGSWERK primär nur diejenigen das Sagen, die direkt im Unternehmen tätig sind.

3. Wir denken, dass für eine gerechte und lebenswerte Zukunft das wirtschaftliche Handeln ein anderes werden muss, als es heute praktiziert wird. Geld verdienen ist somit zwar notwendig – ein fairer und gleichberechtigter Umgang mit den Mitarbeitenden sowie ökologisches und nachhaltiges Wirtschaften ist allerdings wichtiger.

Daher erscheint es uns folgerichtig, dass entstandene Gewinne durch VERTRAGSWERK entweder direkt in das Unternehmen reinvestiert werden, an die Mitarbeitenden gehen und bzw. oder für gemeinwohlorientierte Zwecke gespendet werden. Unser Fokus liegt dabei insbesondere auf der Chancengleichheit für Kinder und Jugendliche, denn die folgenden Generationen sind diejenigen, die mit unserer Erde leben und sie somit gestalten sollten. Dafür ist jede*r Einzelne*r gefragt – unabhängig von Geschlecht, Herkunft, Religion, sozialem Hintergrund oder anderen Faktoren. Dafür machen wir uns stark.

Warum interessiert ihr euch für das Thema Verträge?

In unseren Tätigkeiten als Geschäftsführer, Personalerin und Freiberufler waren wir häufig mit Verträgen konfrontiert. Das Thema hat nie Spaß gemacht – weil die Handhabung so umständlich war.

Allerdings sind belastbare Verträge extrem wichtig für eine gelingende Geschäftsbeziehung. Damit Sie sich auf den Inhalt Ihres Vertrages konzentrieren können, übernehmen wir den Rest: die Gestaltung, Kommunikation und Unterschrift auf einer Plattform.